Wir haben aktuell 4 Kitten, geb. 01. September '22 von Amy und Vincenzo

 

Amy hat sich in ihrer letzten Rolligkeit Vincenzo direkt vor die Pfoten geschmissen und uns vier bezaubernde Kitten geschenkt.

Nach diesem Wurf gibt es mit den beiden keine weiteren Pläne, da ich festellen musste, dass ich aus der Zucht mit Vincenzo kein Kitten behalten möchte. 

 

 

Unsere beiden Mädels und unser Kater wurden bei Labogen frei auf folgende Erbrkankeiten getestet:

  • Hypertrophe Kardiomyopathie 1 (HCM1),
  • Polyzystische Nierenerkrankung (PKD), 
  • Pyruvatkinase-Defizienz 
  • Progressive Retinaatrophie (rdAc-PRA)
  • Spinale Muskelatrophie (SMA)
  • Glycogenspeicherkrankheit (GSDIV)

Ihr Blutgruppe ist jeweils A und für alle liegt ein DNA-Profil der Microsatelliten-Systeme vor, so dass für spätere Nachkommen jederzeit die Abstammung eindeutig bewiesen werden kann.

 

In diesem Herbst (2022) waren wir bereits auf einigen Ausstellungen und im Dezember geht es noch zum BdK NRW e.V.:

Oktober: Delicat e.V., Oldenburg: Vincenzo "Best in Breed" CAC + CACIB, Ebony CAC + CACIB

November: Limbra Cat Club, Panningen, Vincenzo CACIB

 

 

 

 

 

 

Abgabe

Unsere Kitten werden uns ca. im Alter von 14 Wochen verlassen. Abgaben ins Ausland können i.d.R. erst erfolgen, wenn die Tollwutimpfung gültig ist mit 15 bis 16 Wochen.

 

Bei Abgabe sind unsere Kitten grundimmunisiert (feline Rhinotracheitis (Herpesvirus-Infektion), Calicivirus-Infektion, Chlamydophila felis-Infektion (sofern Impfstoff verfügbar), feline Panleukopenie und gegen Tollwut geimpft) sowie mittels Mikrochip gekennzeichnet. Alle Kitten verfügen über einen EU-Heimtierausweis und werden von mir, auf Wunsch, auf Ihren Namen bei FINDEFIX registriert.

 

Die Kleinen werden während der Aufzucht selbstverständlich mehrfach entwurmt und sind bis dahin von mir ständig tierärztliche betreut. Kater werden, sofern sie nicht in die Zucht gehen, nach Möglichkeit noch vor dem Auszug kastriert. Die Kitten wachsen, sobald sie die Wurfbox verlassen, mitten in der Familie auf und wohnen nicht in einem separaten Zimmer, so dass sie alle Alltagsgeräusche frühzeitig kennenlernen. Wir legen viel Wert auf schmusige, handzahme Kitten, die keine Scheu vor dem Menschen haben. Auch wenn vermutlich leider nicht alle sich nachher so problemlos die Wurmkur geben lassen wie unsere Mädels.

 

 

Druckversion | Sitemap
© Dr. med. vet. Nathalie Brüssow