Projekte für unsere Katzen

Sobald man eine oder mehrere Katzen hat, findet sich immer etwas was man noch besser für die Stubentiger machen könnte.

 

Bei uns ist dies z.B. das Katzenklo. Pro Katze benötigt man mindestens eine Katzentoilette und insgesamt sollte es immer eine mehr sein, als Katzen im Haushalt sind.

Leider verteilen unsere die Katzenstreu in der ganzen Wohnung und nicht nur im Badezimmer.

 

Somit haben wir mittlerweile schon einige Toilettenvarianten und Streuvarianten ausprobiert... sind aber immer noch nicht ganz zufrieden.

 

Die Katzentoilette mit eigebautem Sieb finde ich super, leider unsere Katzen nicht. Sie mögen die etwas scharfkantigere Streu nicht, die zu dem Modell gehört. Normale Klumpstreu oder Holzstreu wird gerne angenommen, aber diese Spezialstreu leider nicht.

 

Hier wird weiter experimentiert.

 

Ein weiteres Projekt ist, dass die Katzen doch irgendwann in den gesicherten Garten gehen dürfen. Aber dazu muss noch alter Zaun ausgetauscht werden von meinem Mann und dann soll der vorhandene Zaun eventuell mit Plexiglas und Strom überwindungssicher gemacht werden. Das wird nochmal ein teures Projekt... (s. unter Katzenzaun)

 

Katzenklo, Katzenklo... ja das macht die Katze froh

 

Diverse Modelle haben wir bereits getestet.

Aber egal, was ich mir wünsche, entscheiden müssen die Katzen über ihre Lieblingstoilette selbst.

 

Gute Erfahrungen haben wir gemacht mit einer offenen Toilette und einer großen Jumbotoilette. Diese stehen bei uns als Doppeldecker im Bad, so dass die Katzen einmal über die Badewanne oben einsteigen können und einmal unten in die Jumbo gehen können.

Unser neuestes Modell: Ein automatisches Katzenklo von Petree mit WiFi, welches sich nach Benutzung selbst reinigt und das Gewicht des letzten tierischen Benutzers anzeigt.

Bis auf einige kleine Schwachstellen bin ich ganz zufrieden mit der teuren Knutschkugel.

 

Vorteil: Der hintere Behälter muss nur 1x täglich geleert werden und das Klo ist trotzdem sauber

Nachteil(e): Der Kater schafft es in die rollende Kugel zu springen und pinkelt somit an die Decke des Klos. Der Gestank bei vollerem Behälter ist auch nicht zu verachten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. med. vet. Nathalie Brüssow