Unsere Katzenmädels und der Kater im Haus

Hier stellen wir euch unsere Katzenmädels vor.

 

Beide Mädels stammen aus dem Hause 'Wild Angara's' im Ruhrgebiet.

 

Da sich unsere Tochter sehnlichst eine Katze wünschte, ich aber durch meine Katzenallergie keine Katze im Haus haben konnte, war der Hinweis auf allergenarme Katzen ein Lichtblick für uns.

 

Nach diversen gegenseitigen Besuchen, erst waren die Züchter unserer Katzen mit einer Katze bei uns, dann wir bei vielen Katzen dort im Haus stand fest, eine sibirische Katze kann bei uns einziehen. Ich reagiere auf die Sibirer nicht allergisch, obwohl ich von meinem Allergologen eine schwere Katzenallergie bescheinigt bekommen habe.

 

Nach einer endlos erscheinenden Wartezeit zog dann nach wenigen Wochen Wild Angara's Ebony bei uns ein. Seit dem Tag habe ich ausgeglichenere Kinder, es ist immer jemand zum schmusen im Haus und wartet hin und wieder auch auf unsere Rückkehr (wenn sie die nicht verschläft).

Erstaunlich wie viele Stunden Katzen am Tag schlafen können.

 

Acht Wochen später zog noch eine kleine süße silberne Katze namens Wild Angara's Amy ein.

Sie ist die erste Katze, die ich kennengelernt habe, die nicht maunzt sondern nur keckert. Allerdings hat sie das Maunzen während ihrer Rolligkeiten erlernt, nun beherrscht sie auch die Miau-Sprache.

 

 

Bilder aus 2021

Bilder aus 2020

Bilder aus 2019

Die schön(st)en Momente mit unseren Youngstern

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. med. vet. Nathalie Brüssow